Klondike Solitaire wird mit einem üblichen Kartenstapel bestehend aus 52 Karten ohne Joker-Karten gespielt. Eine aufgedeckte Karte wird im Spielbereich links ausgegeben, gefolgt von sechs verdeckten Karten daneben (von links nach rechts). Auf jede verdeckte Karte wird eine Karte gegeben – eine aufgedeckte auf den linken verdeckten Stapel und verdeckte Karten auf die Stapel rechts davon, bis auf allen Stapeln eine aufgedeckte Karte liegt.


Die vier Basen werden nach Farbe gebildet, angefangen beim Ass (in diesem Spiel die niedrigste Karte) bis hin zum König. Die Ablagestapel können aus abwechselnden Farben gebildet werden und teilweise oder ganz abgeschlossene Stapel können verschoben werden, wenn sie ebenfalls aus abwechselnden Farben bestehen. Alle leeren Stapel können mit einem König oder einem Kartenstapel, der einen König enthält, aufgefüllt werden.

Eines der Spielziele lautet, alle Karten auf die Ablagestapel zu verschieben (mit abwechselnden Farben). Sobald dieses Ziel erreicht wurde, müssen die Ablagekarten auf die entsprechenden Basisstapel verschoben werden, auf denen zuvor das Ass dieser Farbe platziert wurde. Sobald dies erreicht wurde, ist diese Farbe abgeschlossen. Das Ziel ist es dabei, alle Farben abzuschließen, um das Spiel zu gewinnen.

Bei Klondike Solitaire gibt es verschiedene Punkteverfahren. Am häufigsten werden „Standard“ und „Vegas“ verwendet. Sie können die Regeln aber auch nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

Hier kannst du unsere mobile Klondike Solitaire Variante für Smartphone und Tablet laden: Solitaire by LITE Games